Schulungen

Sachkundelehrgang für Abscheideranlagen nach DIN EN 858 (Leichtflüssigkeitsabscheider)

Den halbjährlichen Entsorgungsrhythmus für Leichtflüssigkeitsabscheider kann die zuständige Behörde auf Antrag verlängern, wenn der Betrieb regelmäßig den Abscheider kontrolliert und ein Betriebstagebuch führt. Voraussetzung hierfür ist der Nachweis der Sachkunde. Durch die Verlängerung des Entsorgungsintervalls auf bis zu fünf Jahre können somit erhebliche Kosten eingespart werden. Ziel des Seminars ist es, die notwendigen Kenntnisse nach der Restnorm DIN 1999 Teil 100 bzw. der europäischen Norm DIN EN 858 zu vermitteln. Dabei werden die Anforderungen an den Betrieb der Anlage, an die Eigenkontrolle und das Führen der Betriebstagebücher ausführlich behandelt. Im Rahmen einer Exkursion werden die erforderlichen Messungen direkt in einer Abscheideranlage vorgeführt (Vorortunterweisung). Darüber hinaus werden Vorschläge zu kostensparenden und schadstoffmindernden Maßnahmen für die betriebliche Praxis vorgestellt.

Inhalte

  • Ökologische und rechtliche Grundlagen, Arbeitssicherheit
  • DIN 1999 Teil 100 und DIN EN 858
  • Technik und Funktion einer Abscheideranlage
  • Bemessen, Einbau und Betrieb von Leichtflüssigkeitsabscheidern
  • Entsorgung von Abscheiderinhalten

Ziele

Die Teilnehmer können die Eigenkontrolle von Leichtflüssigkeitabscheidern durchführen und Betriebstagebücher eigenverantwortlich führen

Zielgruppe

Handwerksmeister/innen, verantwortliche Mitarbeiter/innen

Anmeldung

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Petra Meyer oder Frau Fenja Rapp (Fax: 0511-5108329 oder E-Mail: schulung@heil-und-sohn.de).
Wir leiten Ihre Adressdaten an das Förderungs- und Bildungszentrum der HWK Hannover weiter. Die Anmeldeunterlagen erhalten Sie anschließend durch das FBZ der HWK Hannover.

Schulungsort

Handwerkskammer Hannover, Berliner Allee 17, 30175 Hannover

Handwerkskammer Hannover
18. 09. 2019
Seminar
HWK Hannover
09:00 - 17:00 Uhr
15
noch freie Plätze