Schulungen

Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen

Die Schulung findet in Zusammenarbeit mit der TAK Bonn auf der Grundlage des Konzeptes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes statt.

Inhalte

  • Elektrotechnische Grundkenntnisse
  • Alternative Kraftstoffe und Antriebe
  • HV-Konzept und Kraftfahrzeugtechnik
  • Aufbau, Funktion und Wirkungsweise von HV-Fahrzeugen
  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • Fachverantwortung
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Definition „HV-eigensicheres Fahrzeug“
  • Allgemeine Sicherheitsregeln
  • Praktisches Vorgehen bei Arbeiten an HV-Fahrzeugen und Systemen
  • Praktische Übungen und Demonstration

Zielgruppe

Kfz-Mechanier/in, Kfz-Elekriker/in oder Kfz-Mechatroniker/in mit Ausbildungsabschluss nach 1973, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in bzw. Mechaniker/in für Karosserieinstandhaltungstechnik mit Ausbildungsabschluss nach 2002, Personen, die eine entsprechende Zusatzausbildung als Kfz-Servicetechniker/in bzw.-meister/in nachweisen können

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Kfz-technischen Beruf

Anmeldung

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Petra Meyer oder Frau Fenja Rapp (Fax: 0511-5108329 oder E-Mail: schulung@heil-und-sohn.de).
Wir leiten Ihre Adressdaten an die Innung weiter. Die Anmeldeunterlagen erhalten Sie anschließend von der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Berlin.

Schulungsort

Haus des Kfz-Gewerbes Berlin, Obentrautstr. 16 – 18, 10963 Berlin

Haus des Kfz-Gewerbes Berlin
19. 06. 2019
Seminar
Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Berlin
08:00 - 15:00 Uhr
10
noch freie Plätze